Das Kartoffelturm Experiment

von | Okt 7, 2018 | Ernte, Garteninfo |

Kartoffelernte aus dem Kartoffelturm

Am Sonnag, den 30.09.2018, war es endlich so weit:

Kartoffelturm-Ernte im Sonnwendgarten!

Große Anspannung bei Jung und Alt bei der diesjährigen ersten Karteffelturm-Ernte. Schon in den vergangenen Wochen und Tagen davor war großes Rätselraten angesagt. Wie viele Kartoffel würden wir wohl von unseren drei Kartoffeltürmen ernten?

Das Kartoffelkraut, das im Titelbild noch frisch erstrahlte, ist nun welk geworden und abgefallen. Dies war ein sicheres Zeichen und somit der Startschuss für die Kartoffelernte.

Hatte es sich wirklich gelohnt, Kartoffel in einem Turm anzubauen und so auch die Gartenfläche zu erweitern? Beim Anbauen im Frühjahr war die Überlegung im Raum gestanden, wie sich die Kartoffeln wohl weiter unten im Kartoffelturm in der Mitte entwickeln würden. Vielleicht würden diese wegen der zu hohen Erdschicht nicht wachsen? Deshalb waren die Kartoffeln hauptsächlich an den Außenseiten und in der Mitte der obersten Schicht platziert worden. Nur einige wenige Kartoffeln wurden auch weiter unten tief im Erdreich angebaut.

Den Kartoffelturm nun endlich abzuernten, war ein toller Event, bei dem Jung und Alt gespannt mitgebuddelt haben. Mit jeder noch so kleinen und großen Kartoffel in ganz unterschiedlichen Farben und Größen stieg die Begeisterung im Garten.

Es waren sehr unterschiedliche Kartoffelsorten wie Rote Emma, Blaue Elisa, Ciclama, Heydenreich Stein, Linzer Rose, Tannenzapfen und Golden Segen angebaut worden. So fand sich bei der Ernte ein wahrlich bunter Reigen an Farben.

Bei der Ernte nun stellte sich schnell heraus, dass sich die Kartoffeln sehr gut entwickelt hatten. Bei genauerer Betrachtung waren auch jene Kartoffeln, die sich gelegentlich weiter unten in der Mitte des Turms befanden, ebenso gewachsen waren. Im nächsten Jahr können wir durchaus noch mehr Kartoffeln auch in der Mitte einsetzen und den Platz so noch intensiver nutzen.

Keine Frage also, die Ernte hatte sich gelohnt, auch wenn wir in diesem Jahr noch nicht so zahlreich, wie vielleicht von Manchem erwartet, geerntet haben.

Natürlich wollten wir wissen wie unsere Kartoffel schmecken. AnMa hat ja bereits die Kartoffel aus der Ackerernte einem Küchencheck unterzogen – diesmal soll´s eine gute traditionelle Kartoffelsuppe mit Kräuterseitlingen aus unserem Pilzgarten werden. Seid gespannt!

Hier einige Bilder während der Ernte: